Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Die Wohnungskatze Die Wohnungskatze
Unser Laden Unser Laden
E-Shop E-Shop
Ernährung Hund + Katze Ernährung Hund + Katze
Wer ich bin Wer ich bin
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Markante Mitteilung
26.09.2008 19:10 (1590 x gelesen)

Markante Mittelingen
Der Schwanz zittert, reicht steil nach oben und dann ist es passiert: Kater Romeo spritzt horizontal einen Strahl gegen die Zimmerlinde, das Tischbein oder Opas Lieblingssessel – er markiert. Mit übel riechendem Ergebnis – jedenfalls für unsere menschlichen Nasen.
Für Katzenfeinde der Beweis, dass Katzen nicht so reinlich sind wie immer behauptet wird.


Tatsächlich hat Markierverhalten nichts mit Unreinheit zu tun. Im Freien hinterlassen die Tiere damit Mitteilungen für ihre Artgenossen. Diese Markierungen können heissen: Hier war ich – hier bin ich Zuhause, das ist mein Territorium – ein Prachtkerl auf Brautschau sucht die geeignete Katzendame.
 
In der Regel teilen sich mehrere Katzen ein Revier. Sie gehen zu unterschiedlichen Tageszeiten auf die Walz und vermeiden so unerwünschte Begegnungen. Mittels Markierungen wird über den individuellen Stundenplan informiert. Die Katzen können am Geruch erkennen, wer die Nachricht hinterlassen hat.
 
Auch im haus haben diese Duftbotschaften oft besitzanzeigende Bedeutung. Eventuell ist jedoch auch die Beziehung zum Menschen gestört; Eifersucht, Stress, negatives Erlebnis. Dies alles können Auslöser dieser übelriechenden Proteste sein. Der Harn des Katers riecht wesentlich penetranter als derjenige von Kätzinnen.
 
Was tun?
Spuren beseitigen indem die markierte Stelle gründlich gereinigt wird. Dabei keine ammoniakhaltigen Putzmittel verwenden! Ammoniak ist ein Bestandteil des Urins. Wird mit ammoniakhaltigen Mitteln geputzt, ist die Stelle nicht sauber und die nächste Markierung ist programmiert. Um auch die letzten Duftreste zu entfernen ist niederprozentiger Alkohol am besten. Dieser mag die Urinfette zu lösen. Bei Teppichen und Polstern vorher an nicht sichtbarer Stelle die Farbechtheit prüfen.
 
Dem Problem mit der Markierung kann begegnet werden mit Kastration vor der Geschlechtsreife.
 
Einige Katzen markieren auch nach der Kastration oder fangen später damit an. Dies kann verschiedene Gründe haben. Vielfach ist Überbevölkerung der Auslöser oder bestimmte Katzen vertragen sich nicht. Hier muss die Ursache gefunden und ausgeschaltet werden. Dann muss für dasjenige Tier, das der Auslöser ist, ein neues Zuhause gesucht werden.
 
Sind Veränderungen im Tagesablauf, Familienzuwachs oder Umzug die Ursache und die Katze beschwert sich mit Markierung, ist das Problem meist zu lösen so dass keine Protestnoten mehr gesetzt werden müssen. 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Copyright

© Alle Rechte bei Anita Müller - powered by Worldsoft SA - designed by merlin-webdesign.ch

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*